Berichte:                                                                                                                                                                            

 

Am 16.07.2011 wurde auf dem 8."Drahtverhau und Jaffakistentreffen" in Lohe Föhrden,

die Oldtimer-Segelflug-Interessengemeinschaft nord

ins leben gerufen.

Alle waren sich gleich einig, dass dies für uns Oldtimersegelflieger hier im Norden der richtige Weg ist.

Es wurden auch gleich Pläne geschmiedet, wie wir weiter vorgehen wollen.

Es ist z.B. geplant im Winter an einem zentralen Ort ein 1.Wintertreffen stattfinden zu lassen um

neue Mitglieder begrüßen zu können,  über Projekte und  Anregungen zu plaudern oder sich gegenseitig Tipps für neue Projekte zu geben und zu unterstützen.

Desweiteren ist natürlich für nächstes Jahr, das 9."Drahtverhau und Jaffakistentreffen" geplant und ein weiters

Oldtimer-Segelflug-Interessengemeinschaft nord Treffen in Schleswig Holstein.

Es würde auch beschlossen sich gegebenenfalls auf F-Schlepptreffen gemeinsam und natürlich mit den schönen Oldtimern zu präsentieren.

 

 

Wir hoffen natürlich noch viele interessierte Oldtimer Freunde gewinnen zu können.

 

Mit Fliegergruß Oliver Theede

 

 

Bericht  8."Drahtverhau & Jaffakistentreffen"  16.-17.07.2011 Bericht  7.OSM Schlangen
   
Bericht  1.OSIG nord Wintertreffen Bericht  11."Drahtverhau & Jaffakistentreffen"  13.-14.06.2015
   
Bericht  10. Segler Classics ein Bericht von Marc Pollrich Bericht  3. Oldtimersegelflug Abfliegen beim MFSV Kiel
   
Bericht  9."Drahtverhau & Jaffakistentreffen"  16.-17.07.2011 Bericht  5. OSIG nord Wintertreffen
   
Bericht  1.Süseler Oldtimersegelflugtreffen 04.-05.08.2012 Bericht 1.OSIG nord Anfliegen beim MFSV Kiel
   
Bericht  2.OSIG nord Wintertreffen Bericht OSIG nord zu Besuch beim MFV Heide73
   
Bericht  5.OSM Schlangen Bericht  12."Drahtverhau & Jaffakistentreffen"  16.-17.07.2017
   
Bericht  10."Drahtverhau & Jaffakistentreffen"  29.-30.06.2013 Bericht  1.Piper und OSIGnord Treffen Süsel
   
Bericht  3.OSIG nord Wintertreffen Bericht  6. OSIG nord Wintertreffen
   
Bericht  1. Norddeutsche Segler Classic`s 14.-15. Juni Süsel Bericht  2.Piper und OSIGnord Treffen Süsel
   
Bericht  2.Piper und OSIGnord Treffen Stockelsdorf Bericht  2. Norddeutsche Segler Classic`s 05.-06. August Eiderstedt
   
Bericht  1. und 2. Oldtimersegelflug Abfliegen beim MFSV Kiel Bericht  7. OSIG nord Wintertreffen 2018
   
Bericht  4. OSIG nord Wintertreffen Bericht  OSIG nord Treffen Borstel-Hohenraden
Aktuell
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
3.Platz Johannes Vannahme

2.Platz Milan Hanzl

 1.Platz Jirka Pavlík

 
   
Schlepper waren natürlich auch dabei.
Es waren etwa
2.Piper 80ccm
1.Swisstrainer 100ccm
1.Pafftrainer 111cm
1.Piper Elektrisch
1.Elektroschlepper

Die Schlepper zogen souverän die Oldies an den Himmel
so hoch wie man gerne mochte.
Sie taten einen guten Job, vor allem als es am Freitag extrem
war war  ca. 35°
Es gab keinerlei Ausfälle

   
Unser OSIGnord Lager Morgens beim Frühstück
Wir wurden gut bewirtschaftet Lecker Kloppse mit Bratkartoffeln, Zwiebeln und Speck
  und hier gibt es noch einen kleinen Film von unserem Ausflug
Abschlussbild mit allen Teilnehmern
 

Am 19.07.2018 machten Helmut, Lutz und ich mich auf den Weg zum FMBG-Lauterbach nach Hessen.
Der Erste Abend am Anreisetag war sehr schön, man konnte sich beschnupper und im gebrochenen Englisch oder Deutsch sehr gut mit unseren neuen Czechischen oder Slovakischen Freunden unterhalten und fachsimpeln, es war echt eine lustige Truppe.
Auch von den Lauterbachern nebst Jens Zulauf 1.Vorsitzender wurden wir sehr herzlich aufgenommen und die Gastfreundschaft wurde sehr, sehr, groß geschrieben!
In Lauterbach fand das erste Retroklani Treffen mit Czechischer, Slovakischer, Schweizer, Österreichischer und Deutscher Beteiligung statt, das Retroklani stammt aus der Czechei und ist eine Ableitung von dem französischen Retroplane Treffen, nur das es im F-Schlepp sattfindet und nicht als Hangflugtreffen ausgeführt wird. Eine kleine Besonderheit bei dem Treffen gibt es auch noch, es wird eine kleiner W"ettbewerb geflogen, der eigentlich von einem einigermaßen geübten Piloten leicht zu bewältigen ist. Es muss nur bei der Landung, "Landung" angesagt werden und dann möglichst nahe an einer Schnur die auf der Landebahn in Landerichtung am Boden gespannt ist Landen, nach einem Punktsystem gibt es dann eben dem entsprechend Abzüge.
Die Vielfalt der Modelle war überragen die an dem kleinen Wettbewerb teilgenommen haben.


Schon am Anreisetag konnte ich in neuer Umgebung ein Paar ausgedehnte Thermikflüge mit dem L-Spatz 55 vornehmen, es wurde schon durch tatkräftige Unterstützung der Lauterbacher Schlepper reichlich geflogen.


Am zweiten Tag gab es die Möglichkeit , zu Fliegen oder sich die Gegend anzuschauen, einige sind dann auch ins Freibad gefahren um sich zu erfrischen (35° am Tage), am Abend gab es Lamm vom Grill und reichlich Slibowitz, aber auch andere Leckerein wie Tiroler Schinken und schweizer Käse


Am Samstag war es dann so weit,
Erik aus der Czechei hatte um 9°°Uhr zum Briefing gerufen, nach ausgedehnten Frühstück und Zusammenbau der Modelle ging`s los.
Es mussten jeweils vier Landungen möglichst dicht an der Schnur erfolgen, wobei man die Möglichkeit  zwei weiterer Wertungslandungen zu machen, um die vorherigen schlechteren zu streichen.


Wir Nordlichter sind dann eher im Mittelfeld gelandet, Helmut 15., Lutz 10. und ich konnte den 8. Rang erreichen. 

Johannes Vannahme(D)wurde 3., Milan Hanzl (CZ)wurd 2. und Jirka Pavlik (CZ) errang den 1.Platz.
Aber auch alle anderen Teilnehmer kamen mit dem Wettbewerb im großen und ganzen sehr gut zurecht!


Am Abend hatte dann der
FMBG-Lauterbach zu deftigen Kloppse (Frikadellen) mit Bratkartoffeln mit Zwiebeln und Speck geladen, auch an diesem Abend gab es wieder Leckereien aus den Regionen wo die Teilnehmer herkamen, wie Tiroler Schinken, Kieler´Sprotten, Landrauchmettwurst von unserem Schlachter und natürlich Slowakischen Wein, Czechisches Bier,
Flensburger in verschiedenen Sorten und vieles mehr.

Am Sonntag war dann für mich der Abreisetag gekommen wobei ich nach dem Frühstück, noch wieder einige Thermikflüge machen konnte, sodass ich erst um 15°° Abgefahren bin.
Helmut und Lutz haben noch eine Exkursion  an die Kuppe gemacht und sind dann letztendlich mit ihrem Wohnwagen hinten dran am Montag Mittag abgereist.

Was soll ich sagen, uns hat es riesig gefallen, wir hatten eine Menge Spaß, es ist eine sehr schöne Landschaft um Lauterbach und wir kommen bestimmt wieder!!
Einen ganz großen Dank geht an
Erik Herudek, Thomas Ferchland für die Organisation, dem Lauterbacher Verein mit seine1.A Gasfreundschaft und natürlich noch einen riesen Dank andie Schlepper die uns so unermüdlich in den Himmel gebracht haben.

Vielen Dank

Gruß Olli                                         Fotos: Lutz Helbig, Thomas Ferchland, Uli Warweg, Oliver Theede

 

Hier noch ein Paar Links zu weiteren Bilder und Film:

Laco Vašek

Uli Warweg

Thomas Ferchland

Thomas Ferchland

  Laco Vašek